Termine Fastenwochen 2020

Pension zum Holzpantoffelmacherin Burg (Spreewald)

Fastenwochen 2020:

29.02. - 07.03.2020 - noch 2 freie Zimmer
17.10. - 24.10.2020 - noch 5 freie Zimmer

Für alle oben angegebenen Fastentermine können Sie individuell 3 Aufbau-Ernährungstage dazu buchen. Bitte vereinbaren Sie diese spätestens bei Buchung Ihrer Fastenwoche.

News Juli 2019/2

"FASTEN UND ABNEHMEN"

Bitte vergessen Sie einmal die „Abnehmeffekte“ des Fastens. Wenn Sie Fasten wollen, nur um abzunehmen, lassen Sie es bitte sein. Fasten ist nämlich viel mehr.

"Wer stark, gesund und jung bleiben will,
  sei mäßig, übe den Körper, atme reine Luft
  und heile sein Weh eher durch Fasten
  als durch Medikamente."
Hippokrates 460 – 370 v.Chr.

Haben Sie das Zitat von Hippokrates gelesen?
Ich habe es nicht ohne Grund an den Anfang dieser News gestellt.
Industriell veränderte Nahrung, ungesunde Gewohnheiten, Einnahme von Medikamenten und Stress, verursachen heute bei einem Großteil der Bevölkerung viele Beschwerden und Erkrankungen, die das Immunsystem herausfordern und unseren Darm mit seiner Darmflora stören und überlasten.
Die Darmflora besteht aus Darmbakterienstämmen, vorwiegend Laktobakterien.
Sie ist so individuell wie Ihr Fingerabdruck.
Störungen im Darm haben negative Auswirkungen auf das gesamte menschliche Immun-, Hormon- und Nervensystem bis in jede Zelle hinein.

Mit diesem Thema sind auch nur Ärzte vertraut, die sich dahingehend schulen lassen.
Fasten und eine damit einhergehende Darmreinigung ist in allen Kulturen ein wichtiger Bestandteil der Körperpflege und Gesundheitsvorsorge.
In unserer westlichen Zivilisation spielt sie jedoch im öffentlichen Bewusstsein kaum eine Rolle.
Erst die in den sechziger Jahren von Kalifornien ausgehende Gesundheitsbewegung begann zu entdecken, dass die Reinigung des Darms und die Stärkung der Darmflora wichtige Bestandteile der Hygiene und Pflege des ganzen Körpers sind.

Das zum Thema Fasten und Abnehmen.

DAS WAR DER ZWEITE TEIL ZUM THEMA  FASTEN UND ABNEHMEN

Anfang August geht es weiter mit dem Thema: „Wie funktioniert unser Verdauungssystem“

News Juli 2019/1

Nun möchte ich Sie in den nächsten drei Monaten auf die Zeit des Fastens vorbereiten.
Warum Sie sich genau darüber klar werden sollten WARUM Sie fasten wollen!
HEILFASTEN?  WOZU?

Beim Fasten geht es nicht um die Reduzierung von Körpergewicht, sondern um eine Therapie – eine Therapie zur Selbsthilfe.
Viele Menschen haben eine völlig falsche Vorstellung vom Fasten.
Sie denken Fasten bedeutet hungern und leiden – Oder: weniger essen.
Oder etwas vom "Essen weglassen".
All das ist Unsinn. Auch wenn jemand ein oder zwei Tage in der Woche kein Fleisch isst, so hat das noch lange nichts mit Fasten zu tun.

Fasten bedeutet: Es wird einige Zeit keine feste Nahrung aufgenommen.
Dafür führt man dem Organismus viel Flüssigkeit zu.
Das ist logisch: Unser Körper besteht zu etwa 70-80% aus Wasser.

DAS WAR DER ERSTE TEIL ZUM THEMA FASTEN, Ende Juli geht es weiter mit dem Thema "Fasten und Abnehmen"

News März 2019

Update 20.04.2019

Liebe Doris!
Jetzt sind schon 6 Wochen vergangen, seit wir mit dir unsere erste Fastenkur erlebt haben. Viele deiner Anregungen und Tipps für eine gesündere Lebensweise haben wir in unseren Alltag eingebaut. Wir sind begeistert über die Nachhaltigkeit der Fastenzeit für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden.
Dank dir, und natürlich unserer tollen Fastengruppe, denken wir sehr gern an diese positive Erfahrung zurück und wollen im nächsten Frühjahr wieder dabei sein.
Wir wünschen dir und deiner Familie ein ganz schönes Osterfest!!
Sonnige Grüße aus Cottbus!!
Jens und Elke

Die erste Fastenwoche 2019 liegt hinter uns.

Am Morgen des 2. März ging es ab nach Burg. Wie immer begrüßte mich Jens Karolzschak  (Inhaber der Pension zum Holzpantoffelmacher) mit einem Lächeln und netten Worten. Die Zimmer waren vorbereitet und die Küche wartete darauf, eingeräumt zu werden, 13 Uhr alles geschafft.

Das erste Klingeln meines Telefons. Fein, die erste Fastenfreundin ist da. Nun geht es Schlag auf Schlag. Es ist es 16.30 Uhr und alle Gäste sind gut und gesund in Burg angekommen. Nach einer ersten Gesprächsrunde, lag ein angenehmes Knistern im Raum. Es entstand sofort eine offene Plauder-Runde mit einem regen Austausch. Ein langer Tag geht dem Ende zu und jeder freut sich auf eine entspannte erste Nacht in Burg.

Heute am Sonntag ist der erste Tag unserer Fastenwoche. Wir beginnen um 8.30 Uhr mit QiGong. Die Anregung des Kreislaufs ist am Morgen sehr wichtig. Bei einer gemeinsamen Tasse Tee besprechen wir den Ablauf des Tages. Der Ausstieg aus unserem Alltag ist nun das Wichtigste.
Kleine Wanderungen, Sauna, Besuch der Salzgrotte, Erkundung der spreewaldtypischen Sehenswürdigkeiten steht auf unserem Plan. Zur Mittagszeit genießen wir unsere Fastensuppe. Nun ist Ausruhen, Körperpflege, Lesen oder einfach nur die Beine lang machen, angesagt. Abends sitzen wir gemeinsam bei Tee und Kerzenschein und lassen mit guten Gesprächen den Tag ausklingen. Der Austausch über das Wohlbefinden, kleine Unpässlichkeiten, Tipps die man sich gibt, schweißt die Gruppe zu einem tollen Team zusammen.

Jeden Tag bemerke ich die Veränderungen der Teilnehmer. Sie werden ausgeglichen und genießen die Freiheit des Tages vom Alltag. Die Themen der Gespräche untereinander ändern sich. Der Arbeitsalltag tritt immer mehr in den Hintergrund.

Mittwoch, heut sind alle in der Gruppe im Hier und Jetzt angekommen. Auf meinem Gesicht macht sich ein Lächeln breit, ich freue mich, dass es jeder geschafft hat, zu Endschleunigen.
Es ist Freitag, man spürt den Abschied in der Luft.
Samstagmorgen ein letzter gemeinsamer Tee. Nun ist es Zeit, Adressen sind ausgetauscht, der Abschied ist da.

Liebe Fastenfreunde,
ich danke Euch für die guten Gespräche, das tolles Miteinander und freue mich auf ein Wiedersehen mit Euch.
Eure Fastenleiterin Doris

News Januar 2019

Eine Woche Fasten im Spreewald mit Doris - Steigen Sie einmal aus Ihrem gewohnten Alltag aus.

Fasten – Gewinn für Körper und Seele

Wenn Sie Ihrem Körper und Ihrer Seele etwas Gutes tun und einmal so richtig aus dem Alltag aussteigen möchten, dann sollten Sie es mit Fasten probieren. Wer fastet macht die faszinierende Erfahrung, wie gut man sich in seinem eigenen Körper fühlen kann. Für unseren Körper ist es kein Problem eine Zeitlang ohne festes Essen  auszukommen. Heute macht uns nicht der Nahrungsmangel, sondern vielmehr die Überernährung zu schaffen.

Was passiert in unserem Körper
Wenn unser Körper keine Nahrung von außen bekommt, schaltet er auf Ernährung von innen um. Das bedeutet er baut körpereigene Depots ab, um Zellen und Organe mit Energie zu versorgen. Insbesondere werden die Fettreserven zur Energiegewinnung heran gezogen. Der in den Fettdepots angesammelte Müll wird über den Verdauungstrakt  ausgeschieden. Durch die Ausscheidung über  Darm und  Blut reinigen wir unseren gesamten Körper.

Fasten hält jung – Bewegung fördert
Die Veränderung im Fastenstoffwechsel wirken sich positiv auf  Alterungsprozesse aus. Regelmäßige Bewegung während des Fastens unterstützt die Ausscheidungsvorgänge und hält den Kreislauf stabil. Sie werden staunen, wie ausdauernd Sie auch ohne feste Nahrung sind.

Habe ich Sie neugierig auf eine Fastenwoche im Spreewald gemacht.

freie Fastentermine 2019
  • Frühjahr 2019 - 16.03. bis 23.03.2019
  • Herbst 2019 - 12.10. bis 19.10.2019

Ich freue mich auf Sie, ihre Doris Donner.

News Oktober 2018

Update 28. November 2018 - Feedback zur Fastenwoche im Oktober 2018

Liebe Doris, hier unser Feedback:
Nach über einem Monat hat uns natürlich der Alltagsstress mittlerweile wieder voll im Griff, aber es geht uns dabei sehr gut. Wir fühlen uns körperlich und geistig immer noch gestärkt und in guter "Balance". Die vielen positiven Erlebnisse und Erfahrungen, die wir während der gemeinsamen Fastenwoche im Spreewald mit dir und den anderen Mädels sammeln konnten, wirken scheinbar immer noch nach.
Obwohl mein Mann und ich bereits vor einigen Jahren in Eigenregie ein paar Fastentage eingelegt hatten, kann man das mit einer unter Anleitung geführten Fastenkur überhaupt nicht vergleichen. Mit all deinem profunden Wissen im Bereich Ernährung hast du uns schnell jegliche Skepsis, die wir vor der Kur hatten, aus den Weg geräumt.
Natürlich gab es auch in dieser Woche Höhen und Tiefen, wobei die Höhen deutlich überwiegend waren. Meist waren die kleinen Durchhänger schon nach dem morgentlichen Chi Gong verflogen. Zu unserem Wohlbefinden hast du uns jeden Tag mit hochwertigen Mineralien versorgt. Deine frisch zubereitete Fastensuppe mit Kräutern war ein echtes Highlight.
Für die erste Phase nach dem Fasten hast du uns wertvolle Tipps und Rezepte gegeben, damit alles wieder gut "anläuft". Ich hatte noch nie so eine gut funktionierende Verdauung, wie jetzt.
Kurzum, die Motivation in der Gruppe, die traumhafte Landschaft des Spreewaldes, das im wahrsten Sinne des Wortes "goldene" Oktoberwetter und die positiven Wirkungen einer Fastenkur haben diese Woche für uns zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.
Unser Ziel, einfach mal die Seele baumeln lassen, war zu hundert Prozent erreicht.

Liebe Grüße Katrin und Mathias.

Update 19. November 2018 - Feedback zur Fastenwoche im Oktober 2018

Seit längerer Zeit hegten wir den Wunsch, es zur Reinigung von Körper und Seele, mit dem Heilfasten nach Buchinger zu versuchen.
So entdeckten wir die Möglichkeit, dieses in einer Gruppe im wunderschönen Spreewald unter der fachlichen Anleitung von Doris Donner zu verwirklichen.
Die Fastenwoche fand vom 13. - 20. Oktober 2018 in Burg statt.
Unsere Erwartungen bezüglich des Wohlbefindens während und nach dem Fasten wurden weit übertroffen im positiven Sinne. Wir können eine Fastenkur in der Gruppe unter Anleitung einer  professionellen Beraterin, wie Doris Donner es ist, nur empfehlen.
Vom logistischen Ablauf der Fastenzeit, über die fachliche Anleitung, die Organisation der Unternehmungen bis zur Empathie jedes einzelnen Teilnehmers gegenüber.
Jederzeit gerne wieder!
Dazu kam das Glück, bei sonnigem Wetter durch den herbstlichen ursprünglichen Spreewald zu streifen und die Tage mit einer harmonischen Gruppe erleben zu dürfen.
Tanja und Birgit

Und wieder geht eine fantastische Fastenwoche zu Ende.

Ja, wir hatten wirklich alles Glück der  Erde an einem Ort. Fantastisches Wetter um täglich den Spreewald von seinen schönsten Seiten zu genießen.
Ein tolles Team von Menschen die eine Woche im Einklang mit der Natur, Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht  gebracht haben.
Ob beim Wandern, Saunieren, beim Durchatmen in der Salzgrotte, dem genießen der Tees und Fastensuppen, immer eine Gruppe in Harmonie und Wohlbefinden.
Ich wünsche Euch, dass der Effekt des Fastens lange anhalten möge. Das ihr lange in Einklang mit Körper, Geist und Seele durch die kalte, nasse Herbst- und Winterzeit kommt.
Ja und natürlich, dass ihr den Gedanken des Fastens weitergebt und anderen Menschen von euren Erfahrungen, Eindrücken und Empfindungen berichtet.

Ich bedanke mich bei allen Fastenfreunden die es möglich gemacht haben, so eine Woche des Miteinander gemeinsam zu verbringen.   

Fastentermine 2019
  • Frühjahr 2019 - 02.03. bis 09.03.2019
  • Herbst 2019 - 12.10. bis 19.10.2019

News August 2018

Liebe Fastenfreunde,
nun geht der Sommer langsam seinem Ende zu. Die Nächte werden kälter die Tage werden kürzer.

Wir sitzen Abend im Garten und eh man sich’s versieht, kommt die erste Gänsehaut. Die kühle Abendluft kriecht uns an den Beinen hoch. Ja so langsam müssen wir unsere Jacken und Pullis wieder raus kramen.

Nun ist es auch Zeit noch einmal über seinen Immunaufbau für den Winter nachzudenken.
Fasten ist eine gute Vorbereitung für die Winterzeit. Wir gehen wandern, Rad fahren, in die Sauna und beginnen unseren Morgen mit QiGong. Der Körper wird für ein paar Tage runter gefahren. Dann starten wir ihn neu und füllen alle Depots auf. Damit geben wir unseren Zellen die Chance, Viren, Bakterien und viele Keime, die wir im täglichen Leben auffangen, gut abzuwehren.

Hier ganz aktuell noch eine Info für euch.
Für die Fastenwoche vom 13.10. - 20.10.2018 gibt es noch zwei freie Zimmer. Natürlich treffen wir uns wieder in der Pension von Jens Karolczak in Burg / Pension
zum Holzpantoffelmacher.

Ein neuer Termin für März 2019 steht schon fest: 02.03.-09.03.2019
Meldet euch bitte zeitnah an, ich habe nur sechs Doppelzimmer vorgebucht. Ein kleiner Vorteil in meinen Fastengruppen, wir sind nur 6 - 12 Personen.
Unsere Pension liegt im Zentrum von Burg. Von hier aus können wir an vielen Fließen wandern, Kahn fahren, Rad fahren oder wer es möchte, auch paddeln.

So nun schaut mal, ob euch der eine oder andere Termin in eure Urlaubsplanung passt.
Ich freue mich auf eine erholsame Zeit mit Euch in der tollen, einmaligen Natur des Spreewaldes.
Es grüßt Euch Eure Fastenleiterin Doris

News März 2018

Nun liegt die erste Fastenwoche hinter uns. Vom 3.3. – 10.3.2018, genau in der richtigen Mondphase, haben wir unsere erste Fastenwoche im Spreewald genossen.
Unsere Gruppe bestand aus acht Fastenfreunden, zwei Männer und sechs Frauen. Vom ersten bis zum letzten Tag hatten wir sehr viel Glück mit dem Wetter.

Jeden Morgen trafen wir uns zur Anregung des Kreislaufes. Hier aktivierten wir mit Qi Gong-Übungen unsere Meridiane und regten den Stoffwechsel an.
Dann saßen wir gemütlich bei einigen Tassen Tee und besprachen den Tagesablauf.
Gegen 10 Uhr sind wir zu unserer täglichen Wanderung aufgebrochen. Bei Sonnenschein bis wunderschönem Flockenwirbel, wanderten wir täglich 10 – 12 km durch die erwachende Frühlingswelt des Spreewaldes. Jeden Tag erforschten wir neue Wege und wanderten durch Wälder, über Wiesen entlang der Spreewaldfließe.

Gegen 13 Uhr erreichten wir dann unsere Pension zum Holzpantoffelmacher. Hier gab es als Belohnung unsere Fastensuppe. In gemütlicher Runde, genossen wir die frisch gekochte Suppe und fühlten uns sofort wohl und zufrieden.
Jetzt war die Zeit einfach mal um auszuruhen, eine heiße Dusche zu nehmen, Leberwickel oder auch die so wichtigen Einläufe zu machen. Jeder traf diese Entscheidung nach seinem eigenen körperlichen und seelischen Empfinden. Wir sprechen beim Fasten immer Körper, Geist und Seele an. Hier findet jeder seinen eigenen Weg und kann sich in der Gemeinschaft der Fastengruppe austauschen.

An den Nachmittagen erkundeten wir die Sehenswürdigkeiten im Spreewald. Vier Nachmittage nutzten wir, um uns in der Sauna bei wolliger Wärme die Gifte und Schadstoffe aus dem Körper zu schwitzen. Das war eine Wohltat.
Gemütlich bei Kerzenschein, saßen wir jeden Abend gemeinsam und sprachen über den vergangenen Tag und gemeinsame Erlebnisse. Der allabendliche Austausch half allen, um die kleinen Unpässlichkeiten zu überwinden. Als besonderes Schmankel gab es einen verdünnten Gemüsesaft. Zwischen 20 und 21 Uhr ging es dann ab auf die Zimmer zum Schlafen.

So ging ein Tag nach dem anderen vorbei. Jeder Tag mit neuen Eindrücken, Erlebnissen und immer wieder mit tollen Gesprächen. Nun brach der Samstag an. Abschied nehmen von allen, die man in dieser Woche so gut kennengelernt hat.
Der Samstag war der Tag des Fastenbrechens. Bei Tee und Kerzenschein genossen wir alle unsere erste Mahlzeit. Auf jedem Teller lag ein leckerer Apfel. Ein Hochgenus nach sechs Tagen ohne feste Nahrung.

Eine tolle Truppe nahm Abschied. Der eine oder andere wird sich im Herbst oder im kommenden Frühjahr wieder zu meinem Fastenseminar in der Pension zum Holpantoffelmacher anmelden.
Ich bedanke mich bei allen und freue mich, euch im Oktober, November 2018 oder im März 2019 wieder hier begrüßen zu dürfen. Ihr wart eine tolle Truppe, ganz liebe und wertvolle Menschen.  Es grüßt Euch ganz lieb Doris.

News vom 12.01.2018

Liebe Fastenfreunde,
nun ist es so weit. Die ersten Anmeldungen für die Fastenwochen sind eingegangen.
Wir sind in Burg im Holzpantoffelmacher beim Jens Karolczak. Tolle Pension mit sehr schönen Zimmer, super zentral und ein überschaubares Fasten-Team von 8 – 10 Personen. 
Ich habe für die Zeit vom 03.03. – 10.03.2018 noch zwei freie Zimmer, diese habe ich für euch vorgebucht, da es eine begehrte Zeit ist. Meldet euch also bei mir wegen den Zimmeranfrage. Die Buchung könnt ihr dann selber vornehmen.
Da wir in Burg sehr zentral sind, können wir uns viele für den Spreewald typische
handwerkliche und landwirtschaftliche Gegebenheiten zu Fuß anschauen.
Ich freue mich auf eure Anmeldung und auf die Zeit im Spreewald mit euch gemeinsam.

Nun die Fastenzeiten für das Frühjahr 2018
  • 03.03. – 10.03.2018
  • 17.03. – 24.03.2018
  • 07.04. – 14.04.2018 - muss leider ausfallen
  • 21.04. – 28.04.2018
Nun die Fastenzeiten für den Herbst 2018
  • 13.10. – 20.10.2018
  • 17.11. – 01.12.2018
Solltet Ihr Fragen haben, einfach per Mail oder ruft mich an.
Vergesst nicht eure Telefonnummer und den Namen zu hinterlassen, ich rufe euch gern zurück.
Bei Wunschterminen für das Frühjahr 2018 solltet ihr euch schnellst möglich entscheiden.
Hier gibt es im Holzpantoffelmacher nur noch begrenzt freie Zimmer.
Na dann auf die Plätze fertig los und anmelden.

Ich freue mich auf eine erholsame Zeit mit Euch in der tollen und einmaligen Umgebung des Spreewaldes.
Es grüßt Euch Doris Donner

News vom 10.01.2018

Ja auch 2018 beginnen wir mit unserer News. - Heute das Thema Gesund abnehmen.

Die Weihnachtszeit ist vorbei und den Jahreswechsel haben wir hinter uns gebracht.
Es bleibt uns nichts anderes übrig, als ab und zu in den Spiegel zu schauen und fest zustellen, "dieser Bauch muss weg" oder "auch die dritte Hose die man aus dem Schrank nimmt, passt nicht".
Danach folgt ein schneller Durchgang durch alle schon probierten, bekannten oder noch unbekannten, aber vielleicht schnell auffindbaren Diätempfehlungen.
Nach welchen Wunschkriterien suchen wir eine Kur aus?
  • schnell und effektiv – wäre der Wunsch,
  • unkompliziert und alltagstauglich – sollte es sein,
  • anhaltend – ist eine Voraussetzung,
  • preiswert – gut und preiswert passt meist nicht zusammen
  • gesund – das sollte eine Voraussetzung sein,
  • ohne psychischen Stress -????
Dann willkommen! Gesundheit und Gewichtsabnahme
Es ist nichts Neues, begeistert aber so viele, weil es genau auf die oben genannten Wunschkriterien abzielt.
Das Prinzip beruht auf diesen 7 Zielen:
  1. Effektive Gewichtsabnahme durch sinnvolle Energiebilanz
  2. Anhaltender Erfolg durch Neueinstellung Ihres "Gewichts-Gedächtnis"
  3. Haut-und Gewebsstraffung durch Erhalt oder Verbesserung des Säure-Basen- Gleichgewichts
  4. Erhalt der Leistungsfähigkeit durch Abbau von oxidativem Stress und Schadstoff-Bindung
  5. Positiver Impuls für das Immunsystem durch Lenkung der Darmflora
  6. Stärkung für Körper, Geist und Seele: Omega-3-Fettsäuren
  7. Veränderung der inneren Haltung
Es ist ganz einfach!
Wenn ich Körpergewicht verlieren will, muss ich weniger Energie zuführen als ich verbrauche. Das ist physikalisches Naturgesetz, an dem kommt niemand vorbei.
Nur, in vielen tausend Jahren unserer Entwicklung war es nie vorgesehen, bewusst und aus freiem Willen Körpergewicht zu verlieren.
Zu Urzeiten musste ein Mensch circa 25 km pro Tag zurück legen, um ein Mindestmaß an Nahrung zu finden, um seinen Tages- Energiebedarf zu decken.
Und wie ist es heute?????
Die Discount-Märkte haben bis 20 Uhr geöffnet. Wir haben alles in Hülle und Fülle.
Der Durchschnitts-Deutsche bewegt sich 600m pro Tag.
Wie können wir also einen Energiemangel bewusst herbeiführen und die unangenehmen Körpersymptome dabei vermeiden?
  1. durch richtige Nahrungsmittel-Auswahl und zeitgerechte Zufuhr
  2. kleine homöopathische Helfer
Also ganz einfach:
  • drei Mahlzeiten in sinnvoller Zusammenstellung
  • Essen mit Spaß und nie hungern
Quintessenz während der 21 Tage
  • Soviel Zufuhr von Antioxidantien durch Gemüse, Rohkost und Salat als möglich (Antioxidantien sind Stoffe die dem Körper helfen, sich gegen krankmachende Stoffe zu schützen)
  • Zufuhr von zusätzlichen Antioxidantien durch Nahrungsergänzungsstoffe, wegen des Mehranfalls von freien Radikalen (freie Radikale, sind die Feinde unseres Körpers greifen unsere Zellen an und machen sie krank "kranke Zellen-kranker Körper")
  • Zufuhr von qualitativ hochwertigen Schadstoffbindemitteln wie z.B. organischem Schwefel und Chlorella
  • Omega-3- Fettsäuren zusätzlich – Verbesserung der Zellwandfunktion
So, nun habe ich Sie hoffentlich neugierig gemacht wie sie Gewicht gesund reduzieren und Ihr Immunsystem aufbauen und stärken können.
Kein Hungergefühl - Kein Jojo- Effekt

Haben Sie Fragen?
Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, treten Sie einfach über meine E.Mail, Handynummer in Kontakt oder hinterlassen Sie mir eine Nachricht auf dem AB.
Es grüßt Sie Ihre Doris Donner – Begleitung Ihrer Gewichtsreduzierung

November 2017 - Fastenwandern im Spreewald

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende. Die üppige Jahreszeit steht vor der Tür.
Viele leckere Gerüche steigen in unsere Nase. Die Plätzchen, Lebkuchen und der appetitliche Stollen verführen uns in jedem Bäckerladen. Alle Geschäfte sind über und über voll mit leckeren Sachen, die uns diese Zeit versüßen. Nicht mehr lange, dann öffnen die ersten Weihnachtsmärkte, der Duft von Glühwein und Punsch schleichen durch die Straßen.
Nun drehen sich unsere Gedanken um das bevorstehende Fest. Was schenken wir unseren Lieben? Für welchen Braten entscheiden wir uns? Welche Plätzchen backen wir? Es dreht sich alles um diese drei Tage, die wir mit dem Namen Weihnachten verbinden.
Wir wollen es uns an diesen Tagen einfach mal gut gehen lassen. Ist das so? Ich glaube, jeder kennt das: Schon am ersten Weihnachtsfeiertag stehen wir vom Tisch auf und fühlen uns unwohl. Das Essen war so gut, das die Augen größer waren, als der Magen es verkraftet.
Ja, Sie kennen das. Man ist froh, wenn alle Feiertage hinter einem liegen. Der eine oder andere hat jetzt sicher ein Lächeln auf dem Gesicht und denkt: Ja, so ist das jedes Jahr.
Nach dem Weihnachtsfest steuern wir mit großen Schritten auf den Jahreswechsel zu.
Endlich geschafft, das Jahr 2017 liegt hinter uns.

Nun kommen die Guten Vorsätze.
  1. den Hüftspeck los werden
  2. Sport treiben
  3. mehr Obst und Gemüse essen
  4. sich Zeit für die Familie nehmen
  5. auf Arbeit ruhiger treten
  6. etwas für sich selber tun  
  7. ABER WAS?

Nun sind Sie auf dem richtigen Weg.

Körper, Geist und Seele brauchen Sie, um Kraft für das kommende Jahr zu tanken.

Wie wäre es mit Fastenwandern im Spreewald?

Fastenwandern in der unberührten Natur des Spreewaldes.
Stellen Sie sich vor, Sie wandern durch ein riesiges Feld von Bärlauch. Ja, hier gibt es noch unberührte Natur. Bäume und Sträucher wachsen einfach wild durcheinander. Hier gibt es noch kleine Trampelpfade. Im Frühjahr raschelt das alte Laub vom Herbst unter den Schuhen. Die Natur erwacht, Knospen brechen auf und die ersten Blätter zeigen sich.
Genießen Sie mit mir gemeinsam eine Woche Fastenwandern im Spreewald.
Ich freue mich auf Ihre Anmeldung und auf eine erholsame Zeit mit Ihnen im Spreewald.

Ich begleite Ihre Fastenwoche, unterstütze Sie bei Fragen zu Stoffwechselkuren und Veränderungen Ihrer Ernährung.
Ihre Doris Donner

Oktober 2017 - Heute zum Thema: Herbstzeit ist Erkältungszeit

Ja, wir müssen uns daran gewöhnen, dass wir unsere warmen Sachen aus dem Schrank nehmen.
Es ist Herbst geworden. Kaltes, feuchtes Wetter kriecht langsam unsere Beine und Arme nach oben.
Unsere Immunabwehr macht Überstunden und die lästigen Erkältungsviren haben bei uns leichtes Spiel.

Wie können wir vorbeugen?
Unser Körper braucht ausreichend Schlaf. Nun die Frage, was ist ausreichend?
Jeder Mensch hat eine eigene Schlafmenge. Wer ständig weniger als 6 Stunden schläft, vergibt die Chance, dass sich der Körper im Schlaf erholt. Unser eigens dafür vorhandenes Reinigungs-und Entgiftungssystem, wie z.B. unsere Leber, wird daran gehindert, ihre Arbeit zu tun. Wenn wir das auf Dauer zulassen, schleichen sich nach und nach kleine Unpässlichkeiten ein. Diese am Anfang kleinen, unscheinbaren Zeichen wie, Blähungen, Darmunpässlichkeiten, Verdauungsbeschwerden,
Muskel-oder Gelenkprobleme, Schlafstörungen uvm. , nehmen zu.
Dann kommen Sie, die Viren. Sie freuen sich, dass sie bei uns leichtes Spiel haben. Nun wird das Wetter im Herbst und Winter nicht angenehmer. Die Sonne, deren Licht wir brauchen, lässt sich auch immer weniger sehen.

Was können wir nun für unsere Immunabwehr tun?
An erster Stelle steht das alt gewohnte Händewaschen. Ausreichend Schlaf und eine sehr ausgewogene, Vitamin- Mineral- und Ballaststoffreiche Kost mit gesunden Eiweißen und Ölen, sollte angestrebt werden.
Wenn ich euch nur einige kleine Helfer empfehle, ist es wichtig zu schauen, woher kommen Sie.
Obst und Gemüse sollte aus biologischem Anbau oder noch besser vom Bauern um die Ecke kommen. Genau so ist es mit Fleisch und Fisch. Je frischer und unbehandelter, desto besser. Schaut euch die Öle, die Ihr kauft, genau an. Biologischer Anbau, kalt gepresst, keine langen Transportwege, keine lange Lagerhaltung. Das sind einige der Kriterien auf die Ihr achten solltet.

Heute beginne ich mit dem Kohlgemüse.
Kohl gibt es den ganzen Winter über. Ich stelle euch heute den Wirsingkohl vor.
  • er enthält wenig Kohlenhydrate
  • ausreichend Ballaststoffe und Pflanzliche Faserstoffe
  • reichlich Kalium und Kalzium
  • eine Portion Eisen und Magnesium
  • Vitamin A, Betacarotin,B1,B2, B3, B5, B6, B7,B9, C, E und K
Als Beilage zum Essen, bei richtiger Verarbeitung sehr gut bekömmlich.

Nüsse sind die Mineralbringer, die kaum vergleichbar sind mit anderen Nahrungsmitteln.
Sie enthalten die gerade für unseren Immunaufbau wichtigen Minerale und zusätzlich Vitamine und Omega-Fettsäuren, wie Omega-6 und Omega- 3

Haselnüsse
  • Calcium, Kalium, Magnesium, Phosphor, Schwefel, Eisen, Kupfer, Mangan und Zink
  • Vitamin, A, Beta Carotin, verschiedene B-Vitamine, E und K
Walnüsse
  • Enthalten einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, wie Omega-6 und Omega-3
  • Calcium, Eisen, Magnesium, Zink, Selen und Vitamin A
Mandeln
  • mehrfach und einfach ungesättigte Fettsäuren
  • Kalium, Eisen und Magnesium
  • Vitamin A und B6
Sonnenblumenkerne
  • mehrfach und einfach ungesättigte Fettsäuren
  • Kalium, Eisen und Magnesium
  • Vitamin A, C und B6
Nun noch einen Tipp für die kommenden Wochen. Jeden Tag eine große Handvoll Nüsse, immer die Sorte wechseln und achtet auf Bio-Qualität.

So das waren die ersten Tipps. Bleibt schön gesund, bis zu meiner nächsten News.
Eure Doris Donner  Ernährungs- und Fastenberaterin sowie Begleiterin für eure Stoffwechselkur

Fasten- und Ernährungsberaterin

Doris Donner

Telefon: 035326 936680

Mobil: 0160 97249270

Mail: info@fastenwandern-spreewald.de